Qeqertarsuaq
Disko-Bucht, Grönland

Qeqertarsuaq ist ein 1000-Einwohnerstädtchen auf der Insel Disko. Die Walfänger sind schon lange nicht mehr hier, und die Zeiten als Verwaltungshauptstadt für Nord- Grönland sind auch längst Vergangenheit. Trotzdem herrscht hier ein munteres Leben, gelebt wird überwiegend vom Fischfang. Der Fußballplatz liegt etwas außerhalb an einem wunderschönen Sandstrand, einige Eisberge sind vor der Tribüne hängen geblieben. Im Sommer trifft man sich hier samstags und geht ganz normalen Wochenend-Beschäftigungen nach: Die Feuerwehr übt, es wird gegrillt und Beachvolleyball gespielt. Und als Höhepunkt das Fußballmatch. Das plätschert so dahin, aber zumindest die Lockerungsübungen des Torwarts und das Auslaufen zeugen von ernsthaftem Kick. In Oqaatsut, (Rodebay) entsprechen weder Platzmaße noch Tore internationalem Standart. Aber im Sommer ist hier sowieso Spielzeitunterbrechung: Wie die Fischer warten die Fußballer darauf, daß das Meer endlich wieder zugefroren ist. Dann wird auf dem Eis gekickt, Fischkisten dienen als Tore. Ganz anders in Ilulissat, eine richtige Stadt, mit 4500 Einwohnern die drittgrößte in Grönland. Der Fußballplatz liegt zentral zwischen Supermarkt und Schulzentrum. Auch in den Sommerferien finden täglich Übungen statt, denn der Trainer wurde gerade gewechselt.

Der Reisefotograf Tilmann Graner machte diese wunderbaren Aufnahmen während seiner vierwöchigen "Weglos in Grönland-Tour". Es lohnt ein Besuch seiner Website und der dortigen Reisedokumentation.                                                                                        

Weitere Informationen: www.foto-tilmann-graner.de

23. Dezember 2009
copyright © fotos by tilmann graner
all rights reserved

groenland
groenland groenland groenland groenland groenland groenland groenland groenland groenland groenland groenland






..hier gehts weiter zum nächsten Fußballplatz